mobile Hundeschule Hunde-Einmaleins in Walldürn 
Christiana Gramlich, Hundetrainerin

Agility - Parcourssport

Der Begriff kommt aus dem englischen und bedeutet Wendigkeit, Flinkheit, Agilität. Ursprünglich war das Springen über Hürden als Pausenprogramm der Crufts Dog Show in Großbritannien gedacht. Das fand so viel Anklang, dass sich innerhalb kürzester Zeit ein Hundesportart entwickelte, bei der der Hund einen aus mehreren Hindernissen bestehenden Parcours in einer festgelegten Reihenfolge und innerhalb einer gegebenen Zeit überwinden sollen. Diese Sportart hat eine große Fangemeinde und ist auch nach über 40 Jahren noch immer sehr populär.


Der Parcours besteht in der Regel aus 22 Hindernissen, die immer wieder neu aufgebaut werden. Der Hund läuft links und rechts vom Halter und wird von diesem durch den Parcours geführt. Es ist ein sehr schneller Sport, der nur von gesunden Hunden ausgeübt werden kann. Geführt wird der Hund über verbale Kommunikation und Sichtzeichen.


Da dieser Sport nur für agile und gesunde Hunde geeigent ist, biete ich ihn nicht an. Im Umkreis sind einige gute Hundesportvereine, die diesen Sport bereits seit Jahren erfolgreich anbieten.


Weitere Infos zu Agility findest du auch auf Wikipedia.de


Eine gesunde Alternative zu Agility ist Degility® - ebenfalls ein Parcourssport. Hier steht die Gesundheit des Hundes im Vordergrund und kann auch von älteren Hunden mit Arthrose oder andernen gesundheitlichen Einschränkungen ausgeübt werden. Mehr Infos über Degility® findest Du auf meiner Seiter Degility® Parcourssport


Ebenfalls eine sehr gute Alternative ist Crossdogging®.

zurück zur Übersicht

 
 
 
E-Mail
Anruf
Infos
Instagram